Please turn your device
-
/ NACHRICHTEN

Erweiterung des deutschen Technologiebaums – der Sturmtiger-Zweig!

Oktober 8, 2021

NUR AUF KONSOLEN VERFÜGBAR! Erforscht Deutschlands neueste Panzer und schießt eure Gegner mit ihren hohen Schadenswerten in Stücke.

Spürt die Power dieser Panzer! Beginnt am 12. Oktober eure Reise vom StuG III Ausf. B der Stufe IV zu allen sechs neuen Panzern des Sturmtiger-Zweigs.


Historische Informationen

Dieser Zweig umfasst einige der stärksten deutschen Fahrzeuge des Zweiten Weltkriegs. Die Auswahl an Geschützkalibern reicht von den beeindruckenden 150 mm des 15-cm-schweres Infanteriegeschütz 33, mit dem der schwere Jagdpanzer StuIG 33B ausgerüstet war, bis hin zu den furchterregenden 380 mm des Raketenwerfers StuM RW 61 L / 5,4 des Sturmtigers, der im Gefecht Befestigungen zerstören und feindliche Verteidigungslinien durchbrechen sollte.

Allerdings wurden nicht alle von ihnen gebaut und im Kampf eingesetzt. So kam zum Beispiel der (von Krupp entwickelte) Bär nicht zum Einsatz, weil sich das Militär für den Sturmtiger des Herstellers Alkett entschied. Von anderen Fahrzeugen existierten einzelne oder auch mehrere Exemplare.

Und jetzt seid ihr an der Reihe, sie zu meistern!


Der neue Sturmtiger-Zweig

Das Highlight dieses neuen Zweigs ist seine Bewaffnung. Diese Fahrzeuge sind mit großkalibrigen HE-Geschützen bestückt, mit denen ihr in euren kommenden Schlachten hohen Alpha-Schaden anrichten werdet. Beachtet jedoch, dass sie, wie andere Jagdpanzer ohne Turm, nur einen begrenzten Schussbereich haben.

Diese Panzer sind am besten als Fahrzeuge geeignet, die ihre Verbündeten im Nahkampf an der Front unterstützen. Lasst eure schweren Panzer die Aufmerksamkeit auf sich ziehen, während ihr den Feind unter Beschuss nehmt. Und denkt daran: HE-Granaten haben einen großen Wirkbereich. Wenn sich eure Gegner also zu einer Gruppe zusammenrotten, feuert auf die, die am engsten nebeneinander stehen, um euch mit Splitterschaden den Weg zum Sieg zu bahnen.

Das Auswählen der richtigen Munition ist ebenfalls eine wichtige Fähigkeit, die es zu beherrschen gilt, weshalb wir euch dringend empfehlen, eure Fahrzeuge mit Verbessertes Nachladen auszurüsten.

Die niedrigeren Stufen sind einfacher zu bedienen, während die höheren Stufen etwas mehr Geschick und Erfahrung erfordern, um sie effektiv zu spielen. Im Gegenzug lohnt es sich aber auch am meisten, sie zu spielen. Alles in allem wird dieser Zweig für unglaublich spannende Momente auf dem Schlachtfeld sorgen.

Lest weiter, um alle wichtigen Details zu den neuen Fahrzeugen zu erfahren, einschließlich ihrer Stufen, Kosten, Hintergrundinformationen und mehr.


StuIG 33 B

  • Kaufpreis: 422 000
  • Klasse: Jagdpanzer
  • Stufe: V
  • Technologiebaum: Deutschland
  • Wird mit dem StuG III Ausf. B freigeschaltet
  • Erster Panzer im neuen Jagdpanzer-Zweig
  • Gewährt Zugang zum Brummbär

Die Sturmgeschütz-Serie (StuG) gehörte zu den am häufigsten eingesetzten deutschen gepanzerten Fahrzeugen des Zweiten Weltkriegs. Doch auch ihre Fahrzeuge wurden modifiziert. 1942 wurde die Forderung nach einem selbstfahrenden Sturmgeschütz mit stärkerer Feuerkraft erfüllt, indem ein 15-cm-Geschütz vom Typ SIG 33 auf ein StuG-Fahrgestell montiert wurde. Das daraus resultierende Fahrzeug erhielt die Bezeichnung Sturminfanteriegeschütz 33B, kurz StuIG 33b. Die 24 Einheiten aus dem Jahr 1942 waren die einzigen, die jemals gebaut wurden.

Geschützoptionen:

  • 12,8 cm L/26 (Standard)
    • Durchschlagskraft: 65/145/65
    • Schaden: 300/260/400
  • 15 cm S.I.G. 33 L/11 (Aufgerüstet)
    • Durchschlagskraft: 75/160/75
    • Schaden: 350/300/450
World of Tanks Beta 2 2021-10-05 15-37-26
World of Tanks Beta 2 2021-10-05 15-37-26
World of Tanks Beta 2 2021-10-05 15-41-04
World of Tanks Beta 2 2021-10-05 15-41-04
World of Tanks Beta 2 2021-10-05 15-43-12
World of Tanks Beta 2 2021-10-05 15-43-12
World of Tanks Beta 2 2021-10-05 16-09-33
World of Tanks Beta 2 2021-10-05 16-09-33
World of Tanks Beta 2 2021-10-05 16-10-47
World of Tanks Beta 2 2021-10-05 16-10-47
World of Tanks Beta 2 2021-10-05 16-14-19
World of Tanks Beta 2 2021-10-05 16-14-19
World of Tanks Beta 2 2021-10-05 16-19-02
World of Tanks Beta 2 2021-10-05 16-19-02

Brummbär

  • Kaufpreis: 910 500
  • Klasse: Jagdpanzer
  • Stufe: VI
  • Technologiebaum: Deutschland
  • Wird mit dem StuIG 33 B freigeschaltet
  • Gewährt Zugang zum Sturmpanzer

Nachdem sich das StuIG 33 B als wenig effektiv gegen befestigte Anlagen erwiesen hatte, legte das Konstruktionsbüro Alkett ein aktualisiertes Konzept für ein schweres Infanterie-Unterstützungsfahrzeug vor, bei dem ein Panzer-IV-Fahrgestell mit einem 15-cm-Geschütz des Typs StuH 43 L/12 mit Hilfe eines kastenförmigen Aufbaus kombiniert wurde. Der Sturmpanzer IV erhielt später den Beinamen „Brummbär“, wobei er im englischen Sprachraum als „Grizzly Bear“ oder auch „Grumbling Bear“ bezeichnet wurde. Die Produktion wurde 1943 aufgenommen, und das Fahrzeug kam erstmals in der Schlacht von Kursk zum Einsatz.

Geschützoptionen:

  • 15 cm STUH 43 L/12 (Standard)
    • Durchschlagskraft: 75/175/75
    • Schaden: 660/580/660
  • 15 cm STUH 43/1 L/12 (Aufgerüstet)
    • Durchschlagskraft: 75/175/75
    • Schaden: 660/580/660
World-of-Tanks-Beta-2-2021-10-05-16-23-28
World-of-Tanks-Beta-2-2021-10-05-16-23-28
World-of-Tanks-Beta-2-2021-10-05-16-24-23
World-of-Tanks-Beta-2-2021-10-05-16-24-23
World-of-Tanks-Beta-2-2021-10-05-16-26-33
World-of-Tanks-Beta-2-2021-10-05-16-26-33
World-of-Tanks-Beta-2-2021-10-05-16-28-47
World-of-Tanks-Beta-2-2021-10-05-16-28-47
World-of-Tanks-Beta-2-2021-10-05-21-58-31
World-of-Tanks-Beta-2-2021-10-05-21-58-31
World-of-Tanks-Beta-2-2021-10-05-21-59-51
World-of-Tanks-Beta-2-2021-10-05-21-59-51
World-of-Tanks-Beta-2-2021-10-05-22-00-04
World-of-Tanks-Beta-2-2021-10-05-22-00-04

Sturmpanzer

  • Kaufpreis: 1 380 000
  • Klasse: Jagdpanzer
  • Stufe: VII
  • Technologiebaum: Deutschland
  • Wird mit dem Brummbär freigeschaltet
  • Gewährt Zugang zum Sturmtiger (P)

In den frühen 1940er Jahren begann die deutsche Armee mit der Erforschung der Herstellbarkeit eines Artilleriefahrzeugs, das eine 15-cm-Haubitze mit kurzem Lauf tragen konnte. Mit dieser Idee verfolgte man zwei Ziele: den Vormarsch der deutschen Infanterie zu unterstützen und im Stadtkampf überlegen zu sein. Die ersten Entwürfe für eine solche Selbstfahrlafette sahen die Verwendung eines Panzer-IV-Fahrgestells vor.

Geschützoptionen:

  • 15 cm STUH 43/1 L/12 (Standard)
    • Durchschlagskraft: 75/175/75
    • Schaden: 660/580/660
  • 21-cm-Mörser L/14,5 (Aufgerüstet)
    • Durchschlagskraft: 203/90/90
    • Schaden: 740/950/950
World-of-Tanks-Beta-2-2021-10-05-16-56-11
World-of-Tanks-Beta-2-2021-10-05-16-56-11
World-of-Tanks-Beta-2-2021-10-05-16-57-25
World-of-Tanks-Beta-2-2021-10-05-16-57-25
World-of-Tanks-Beta-2-2021-10-05-17-00-05
World-of-Tanks-Beta-2-2021-10-05-17-00-05
World-of-Tanks-Beta-2-2021-10-05-17-02-54
World-of-Tanks-Beta-2-2021-10-05-17-02-54
World-of-Tanks-Beta-2-2021-10-05-17-00-25
World-of-Tanks-Beta-2-2021-10-05-17-00-25
World-of-Tanks-Beta-2-2021-10-05-17-05-40
World-of-Tanks-Beta-2-2021-10-05-17-05-40
World-of-Tanks-Beta-2-2021-10-05-17-05-52
World-of-Tanks-Beta-2-2021-10-05-17-05-52

Sturmtiger (P)

  • Kaufpreis: 2 570 000
  • Klasse: Jagdpanzer
  • Stufe: VIII
  • Technologiebaum: Deutschland
  • Wird mit dem Sturmpanzer freigeschaltet
  • Gewährt Zugang zum Bär

Obwohl letztendlich das Unternehmen Henschel den Auftrag für den Panzer erhielt, der später zum Tiger I wurde, reichte Porsche ebenfalls einen Tiger-Panzerentwurf ein. Es wird vermutet, dass die Idee, ein Sturmfahrzeug mit einem 210-mm-Mörser und Komponenten des Tiger von Porsche zu bauen, 1942 aufkam. Dieses Panzerkonzept wurde jedoch nie realisiert oder umgesetzt.

Geschützoptionen:

  • 21-cm-Mörser L/14,5 (Standard)
    • Durchschlagskraft: 203/90/90
    • Schaden: 740/950/950
  • 22 cm MRS 531 (Aufgerüstet)
    • Durchschlagskraft: 262/95/95
    • Schaden: 780/1000/1000
World-of-Tanks-Beta-2-2021-10-05-19-49-26
World-of-Tanks-Beta-2-2021-10-05-19-49-26
World-of-Tanks-Beta-2-2021-10-05-19-50-15
World-of-Tanks-Beta-2-2021-10-05-19-50-15
World-of-Tanks-Beta-2-2021-10-05-19-50-40
World-of-Tanks-Beta-2-2021-10-05-19-50-40
World-of-Tanks-Beta-2-2021-10-05-19-54-12
World-of-Tanks-Beta-2-2021-10-05-19-54-12
World-of-Tanks-Beta-2-2021-10-05-19-54-25
World-of-Tanks-Beta-2-2021-10-05-19-54-25
World-of-Tanks-Beta-2-2021-10-05-19-57-20
World-of-Tanks-Beta-2-2021-10-05-19-57-20
World-of-Tanks-Beta-2-2021-10-05-19-58-56
World-of-Tanks-Beta-2-2021-10-05-19-58-56

Bär

  • Kaufpreis: 3 450 000
  • Klasse: Jagdpanzer
  • Stufe: IX
  • Technologiebaum: Deutschland
  • Wird mit dem Sturmtiger (P) freigeschaltet
  • Gewährt Zugang zum Sturmtiger

Das Interesse der deutschen Armee an der Entwicklung eines schwer gepanzerten Sturmfahrzeugs, das in der Lage war, gut befestigte Anlagen zu zerstören, hielt bis 1943 an. In diesem Jahr legte das Maschinenbauunternehmen Krupp einen Entwurf vor, bei dem ein 30,5-cm-Belagerungsmörser des Typs L/16 zusammen mit dem Fahrwerk eines Panzers vom Typ Tiger verwendet werden sollte. Das 120 Tonnen schwere und als „Bär“ bezeichnete Fahrzeug existierte nur auf dem Papier. Es soll jedoch Einfluss auf die Konstruktion des Sturmtiger gehabt haben.

Geschützoptionen:

  • 22 cm MRS 531 (Standard)
    • Durchschlagskraft: 262/95/95
    • Schaden: 780/1000/1000
  • 30,5-cm-Mörser L/16 (Aufgerüstet)
    • Durchschlagskraft: 283/105/105
    • Schaden: 1100/1400/1400
World-of-Tanks-Beta-2-2021-10-05-20-47-32
World-of-Tanks-Beta-2-2021-10-05-20-47-32
World-of-Tanks-Beta-2-2021-10-05-20-48-13
World-of-Tanks-Beta-2-2021-10-05-20-48-13
World-of-Tanks-Beta-2-2021-10-05-20-53-05
World-of-Tanks-Beta-2-2021-10-05-20-53-05
World-of-Tanks-Beta-2-2021-10-05-20-55-27
World-of-Tanks-Beta-2-2021-10-05-20-55-27
World-of-Tanks-Beta-2-2021-10-05-20-46-35
World-of-Tanks-Beta-2-2021-10-05-20-46-35

Sturmtiger

  • Kaufpreis: 6 100 000
  • Klasse: Jagdpanzer
  • Stufe: X
  • Technologiebaum: Deutschland
  • Wird mit dem Bär freigeschaltet
  • Ende des Zweigs

Der Sturmtiger, auch „Sturmmörser“ genannt, verfügte über eine besondere Bewaffnung: ein 38-cm-Geschütz, das ursprünglich für den Einsatz gegen feindliche U-Boote gedacht war. Das Geschütz verschoss raketengetriebene Granaten, deren Emissionen einen so hohen Druck erzeugten, dass vom Verschluss bis zur Geschützmündung eine Reihe von Ventilationsschächten eingebaut werden musste. Da das Tiger-I-Fahrgestell das einzige Fahrgestell war, das stabil genug für ein solches Geschütz war, und da Tiger-Panzer an der Front sehr geschätzt wurden, wurden nur 18 Sturmtiger gebaut, von denen zwölf fertiggestellt und eingesetzt wurden.

Geschützoptionen:

  • 38 cm Sturm RW 61 L/5,4
    • Durchschlagskraft: 280/115/115
    • Schaden: 1300/1700/1700
World-of-Tanks-Beta-2-2021-10-05-21-11-05
World-of-Tanks-Beta-2-2021-10-05-21-11-05
World-of-Tanks-Beta-2-2021-10-05-21-11-32
World-of-Tanks-Beta-2-2021-10-05-21-11-32
World-of-Tanks-Beta-2-2021-10-05-21-02-12
World-of-Tanks-Beta-2-2021-10-05-21-02-12
World-of-Tanks-Beta-2-2021-10-05-21-02-50
World-of-Tanks-Beta-2-2021-10-05-21-02-50
World-of-Tanks-Beta-2-2021-10-05-21-01-43
World-of-Tanks-Beta-2-2021-10-05-21-01-43
World-of-Tanks-Beta-2-2021-10-05-21-08-15
World-of-Tanks-Beta-2-2021-10-05-21-08-15
World-of-Tanks-Beta-2-2021-10-05-21-07-14
World-of-Tanks-Beta-2-2021-10-05-21-07-14