Update 4.10: Mathematische Präzision zum Panzerungs-Viewer hinzugefügt

Deckt die Geheimnisse unseres neuesten Updates auf: Exakte Panzerungswerte, neue Tarnungen, Karten und verbessertes Panzerbalancing!
 

Update 4.10 für World of Tanks: Mercenaries wird demnächst für PlayStation 4 und Xbox zur Verfügung stehen! Mit diesem Update werden neue Features eingeführt, mit denen ihr eure genauen Panzerungswerte erfahren und euch mit neuen Tarnungen schmücken könnt, die ihr in den neuen Kartenrotationen austesten könnt.

Erfahrt mehr in den Patch Notes für Update 4.10, oder lest weiter, um euch die Highlights anzusehen!

→ Update 4.10 Patch Notes

Bitte beachtet, dass dies eine Vorschau auf neue Inhalte für World of Tanks: Mercenaries ist. An den Patch Notes und Inhalten des Updates wird noch gearbeitet – nehmt also immer die Werte im Spiel zur Hilfe, um die neuesten und genauesten Informationen zu erhalten.

 

Genaue Panzerungswerte


Zu wissen, wo man bei einem Panzer treffen sollte (und wie man solche Treffer selbst vermeidet), ist essenziell, um den Sieg zu erringen. Deshalb haben wir die Entwicklung des Reiters „Panzerung“ abgeschlossen und ihn direkt in die Produktionsstätten geschickt, damit er mit Update 4.10 ins Spiel implementiert wird.

Über den Reiter „Panzerung“ können Benutzer die genauen Panzerungswerte (die Dicke) eines Panzers sehen. Dazu verwenden sie ein farbcodiertes Panzerungsrad und ein Modell des Panzers. Auf diesem Rad sind die einzelnen Panzerungswerte innerhalb ihres entsprechenden farbcodierten Bereichs markiert. Dies erlaubt Spielern die Navigation über das Rad, sodass sie die genauen Panzerungswerte für jede einzelne Platte sehen können.

Wenn der Spieler zu einer bestimmten Panzerungswert-Markierung navigiert, wird die entsprechende Panzerplatte beim Panzermodell hervorgehoben.

Außerdem enthält Update 4.10 zusätzliche Tarnungsoptionen für die Tschechoslowakei, Italien, die UdSSR und Deutschland!

 

Sommer

  • Fünffarbige Zwischenkriegszeit-Tarnung 

Sommer

  • NATO-3-Farben-Waldgebiet

 

 

 

 

Wüste

  • NATO-Wüstenhellbraun

Winter

  • Modern Winter

 

 

 

  • Dreifarbig Winter

 

 

 

  • Flecken und Streifen 

 

 

Wüste

  • Dreifarbig für offenes Terrain

 

 

 

  • Dreifarbig modern

 

 

 

  • Dreifarbig digital

 

 

Stadt

  • Gelb

 

 

 

  • Rot und blau

 

 

 

  • Dreifarbig

 

 

Winter

  • Weiß

 

 

 

Sommer

  • Zweifarbig

 

 

 

Wüste

  • Einfarbig

 


Kartenrotationen

Wir haben uns nach den Ergebnissen unserer letzten Spielerumfrage gerichtet und in Update 4.10 die Kartenrotationen angepasst, damit ihr eure Lieblingsschlachtfelder öfter spielen könnt. Hier eine Liste der Karten, die häufiger/seltener ausgewählt werden:

Häufiger:

  • Kloster
  • Flugplatz
  • Polargebiet
  • Klippe
  • El Halluf
  • Geisterstadt
  • Himmelsdorf
  • Karelien
  • Malinowka
  • Minen
  • Bergpass – Sommer
  • Bergpass
  • Murowanka
  • Pazifikinsel
  • Prochorowka
  • Wadi
  • Sewerogorsk
  • Siegfriedlinie
  • Steppen
  • Tundra
  • Westfield

Seltener:

  • Amazonas
  • Polargebiet – Sommer
  • Polargebiet – Schnee
  • Baja
  • Berlin – Winter
  • Klippe – Regen
  • Klippe – Winter
  • El Halluf – Regen
  • El Halluf - Krieg!
  • Himmelsdorf – Winter
  • Zugefroren
  • Kitimat
  • Liberty Fallen
  • Malinowka – Regen
  • Malinowka – Winter
  • Minen – Regen
  • Bergpass – Schnee
  • Murowanka – Winter
  • Pazifikinsel - Krieg!
  • Panama
  • Prochorowka – Winter
  • Gaunerhafen
  • Ruinberg – Krieg!
  • Ruinberg – Winter
  • Schrottplatz
  • Wadi – Nacht
  • Sewerogorsk – Schnee
  • Siegfriedlinie – Krieg!
  • Stadt der Dunkelheit
  • Tundra – Winter
  • Westfield – Winter

 

Weitere Informationen zur Anpassung des Kartenbalancings erhaltet ihr über den Link zum Patch-Notes-Artikel oben.


Änderungen am Panzerbalancing

Unsere Spiele verkörpern das Wesen des Panzerkriegs selbst: ständige Analyse und Evolution. Nachdem wir die Panzerstatistiken und -performance genau analysiert haben, haben wir das Balancing einiger Fahrzeuge geändert, um faire Voraussetzungen zu schaffen.

 

China

  • 113
    • 60-122T 122-mm-Geschütz
      • Durchschlagskraft: 249 → 258
  • 110
    • Geschützturm 1
      • 37-122JT 122-mm-Geschütz
        • Nachladezeit: 14 → 12,8
      • D25-T 122-mm-Geschütz
        • Nachladezeit: 12,5 → 12,3
  • T-34-2
    • S-53 85-mm-Geschütz entfernt
    • Tip 56-85JT 85-mm-Geschütz entfernt
    • Fahrgestell 1
      • Schussstreuung bei Fortbewegung/Rotation: 0,2/0,2 → 0,18/0,18
    • Fahrgestell 2
      • Schussstreuung bei Fortbewegung/Rotation: 0,18/0,18 → 0,16/0,16
  • 44-100JT 100-mm-Geschütz
    • Genauigkeit: 0,4 → 0,38
  • 37-122JT 122-mm-Geschütz
    • Genauigkeit: 0,45 → 0,42

UdSSR

  • Matilda IV
    • Höchstgeschwindigkeit vorwärts/rückwärts 25/10 → 30/12
    • Geländewiderstand: 1,03/1,26/2,29 → 1/1,2/2,2
    • Wannendrehgeschwindigkeit: 35 → 38
    • Turmdrehgeschwindigkeit: 34,13 → 38
    • Sichtweite: 350 → 360
    • Nachladezeit: 3,71 → 3,6

Tschechoslowakei

  • Škoda T 40 + Žižka Škoda T 40
    • Trefferpunkte: 700 → 750
    • Turmdrehgeschwindigkeit: 32 → 34

GB

  • Chieftain/T95/Centennial
    • T208 gezogenes 90-mm-Geschützrohr
    • Nachladezeit: 8,3 → 7,53
  • Caernarvon
    • Geschützturm 1
    • OQF 17pdr Mk-VII-Geschütz
    • Nachladezeit: 4,5 → 4
    • Geschützturm 2
    • OQF 32-Pfünder-Geschütz
    • Nachladezeit: 8,3 → 8

USA

  • M24 Chaffee
    • Fahrgestell 1
      • Wannendrehgeschwindigkeit: 40 → 44
    • Fahrgestell 2
      • Wannendrehgeschwindigkeit: 42 → 46
    • Geschützturm 1
      • Turmdrehgeschwindigkeit: 44 → 46
        • M6 75-mm-Geschütz
          • Nachladezeit: 5,2 → 4,8
    • Geschützturm 2
      • Turmdrehgeschwindigkeit: 44 → 48
Zurück
Kommandanten-Modus
Weiter
Angebote der Woche + Neuzugänge zum Premium-Forschungsbaum für den 21. Mai
Tweet this quote